Digitale Formen in der Katechese

„Die Normalität ist eine gepflasterte Strasse; man kann gut darauf gehen – doch es wachsen keine Blumen auf ihr.“

Vincent van Gogh

Warum brauchen wir „Digitale Formen in der Katechese“?

Die Corona Krise hat gezeigt, wie wichtig und unterstützend digitale Medien im Leben geworden sind. Der Start war ein Kraftakt, manchmal holprig und die Ergebnisse, wie auch die Resonanz, unterschiedlich. Erste Erhebungen zeigen, dass die Pfarreien im Kanton Zürich zum grössten Teil nicht vorbereitet waren. Die Notwendigkeit der Digitalisierung wurde zwar erkannt, doch wurden bis zur Mitte der Corona Krise keine geeigneten und nachhaltigen Konzepte und Tools entwickelt, um katechetisch Tätige digital zu begleiten.

Die Krise als Chance

Das Projekt „Digitale Formen in der Katechese“ der Fachstelle für Religionspädagogik Zürich sieht die Krise als Chance, katechetisch Tätige digitale Kanäle der Katechese zu erschliessen. Ein Qualitätsmerkmal der Fachstelle ist ihre Praxisnähe und deshalb wollen wir unsere Zielgruppe erreichen, wo sie aktuell steht und das ist immer mehr der digitale Raum.

Digitale Glaubenswelten wahrnehmen

„Die digitale Welt sagt viel über den Menschen, führt Grundbedürfnisse vor Augen, welche die Menschen umtreiben. Sehnsüchte, Sinnfragen, Bedürfnis nach Beziehung, Austausch, Anerkennung…

Seit Ende der 90er-Jahr passiert etwas Neues im Netz: Religion bekommt selbst eine neue mediale Gestalt. Aus „Consumern“ werden Internetuser zunehmende zu „Prosumern“, zu SchöpferInnen von Religion. Menschen nutzen das Internet und die Vielfalt von Netzwerken für ihre eigenen Glaubensüberzeugungen.“

(Prof. Thomas Schlag, USU ZH, Praktische Theologien in: Magazin „Ensemble“ – Magazin der Reformierten Kirche Bern-Jura, Nr. 39/ Juni 2019)

Digitale Angebote

Aktuelle Themen, Trends und Angebote für die Katechese und Religionspädagogik: relevant, innovativ, professionell und offen.

TED Talks

„Digital Glauben“

Vom Online-Gottesdienst bis zum virtuellen Friedhof: Religion und Spiritualität sind auch im Internet präsent und ermöglichen Kontakt zu Gleichgesinnten. UZH-Religionswissenschaftlerin Dorothea Lüddeckens zeigt im Rahmen des «Digitaltages» darüber, wie Religion und Spiritualität auch übers Internet funktionieren.

TED Talk zum herunterladen

Webinare

Gottesdienst@home“ Hausgottesdienste gemeinsam online feiern

Datum: 01.11.2020; 08.11.2020; 15.11.2020; 22.11.2020
Zeit: 17:30-18:30 Uhr
Liturgische Leitung: Dr. Gunda Brüske, Liturgisches Institut der Deutschschweiz in Fribourg
Ort: Zuhause, online über die digitale Plattform der Fachstelle für Religionspädagogik ZH

Wie kann man zuhause in kleiner Gemeinschaft als Familie, Paar, Freundeskreis zusammen mit anderen feiern? Diese Frage stellte sich zu Beginn der Corona Zeit. Die ersten Christ:innen feierten Hausgottesdienste, Christ:innen in vielen Regionen der Welt tun das auch heute. Digitale Hauskirchengottesdienste sind dagegen eine neue Erfahrung. Ist das wirklich Gottesdienst? Oder wie wird aus einem digitalen Meeting ein Gottesdienst? Wie wird Gemeinschaft möglich, wie Partizipation? Eingeladen sind alle, die sich für digitale Formen des Feierns interessieren und mitfeiern möchten. Für Mitarbeitende der Kirche besteht die Möglichkeit das Webinar als Weiterbildung zu besuchen. Die Weiterbildung bietet die Möglichkeit, durch die eigene aktive Teilnahme Erfahrungen mit dieser Feierform zu sammeln. Die nachfolgende Reflexion lotet Chancen und Grenzen aus, sie benennt Bedingungen und vermittelt Gestaltungsmöglichkeiten.

Details und Anmeldung

Weiterbildung

«Digitale Transformation in der Katechese und Religionspädagogik»

Tools und Methoden für die Kommunikation und den Unterricht

Datum: Montag, 25.01.2021
Zeit: 09:15-16:45

Ort: Paulusakademie, Pfingstweidstrasse 28, 8005 Zürich

Welche Tools und Methoden eigenen sich wirklich für die Katechese und den Religionsunterricht? Wie verändert die digitale Transformation unser Kommunikationsverhalten? Auf diese Frage möchte die Weiterbildung fachlich kompetente Antworten und Anregungen bieten. Mit Frederik Thomas konnte eine Experte gewonnen werden, der digitale Transformation lebt und an der Fachhochschule Nordwest lehrt. Praxisnah und mit vielen Beispielen zum Üben werden die Teilnehmenden der an diesem Tag ihr digitales Wissen erweitern und hilfreiche Impulse für die Arbeit und den Unterricht in den Pfarreien bekommen und erste Tools testen.

Details und Anmeldung

Fachbeiträge

Aus der aktuellen Ausgabe von reli.ch empfehlen wir:

Lehrende in der digitalen Welt

Die Ks in der Bildung

andere Beiträge:

Potenziale und Risiken neuer Medien im Religionsunterricht

Buchtipp: Apps & Co. im Religions- und Ethikunterricht gezielt einsetzen – Klasse 5-10 · Fertige Stundenentwürfe Digital unterrichten

Links

Zahlreiche Apps unter: Unterstützung des Religionsunterrichtes

Nützliche Links zu Digital Learning und Methoden für Lernen auf Abstand der relimedia:

Die 50 besten Gruppenspiele mit Abstand: aktuell für die Corona-Zeit

https://www.relimedia.biz/NetBiblio/webopac/intern/search/notice?noticeNr=ML8007271

Spielen auf Distanz : Gruppenspiele für Kita, Schule, Jugendgruppen und Freizeit

https://www.relimedia.biz/NetBiblio/webopac/intern/search/notice?noticeNr=ML8007323

Spielen und lernen mit Abstand – Praxisideen für drinnen und draussen : 30 Fotokarten
https://www.relimedia.biz/NetBiblio/webopac/intern/search/notice?noticeNr=ML8007274

55 Ideen. Digitale Medien in der Grundschule: einfach, sinnvoll, praxiserprobt
https://www.relimedia.biz/NetBiblio/webopac/intern/search/notice?noticeNr=ML8007029

55 Webtools für den Unterricht : einfach, konkret, step by step
https://www.relimedia.biz/NetBiblio/webopac/intern/search/notice?noticeNr=ML8006878

Lehren und Lernen mit Tutorials und Erklärvideos
https://www.relimedia.biz/NetBiblio/webopac/intern/search/notice?noticeNr=ML8007110